10.04.2008

KPQM - Praxisqualitätsmanagementsystem

KPQM 2006, das Praxisqualitätsmanagementsystem der KVWL

LogoKPQM

Mit dem Inkrafttreten der Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses zu den grundlegenden Anforderungen des Qualitätsmanagements in der vertragsärztlichen und vertragspsychotherapeutischen Praxis hat die KVWL das bewährte KPQM-Modell angepasst und für die Zukunft fit gemacht.

Gem. § 135a Abs. 2 SGB V sind alle Vertragsärzte ab dem 01.01.2004 verpflichtet, einrichtungsintern ein Qualitätsmanagement einzuführen und weiterzuentwickeln.

Die KVWL hat das eigene Qualitätsmanagementsystem KPQM 2006 entwickelt, das die bewährten Standards aus Industrie und Verwaltung auf einerseits Kleinbetriebe herunterbricht andererseits die Methode des Qualitätsmanagements für das ärztliche Handeln leicht umsetzbar macht.

KPQM 2006 ermöglicht jeder Praxis, in kürzester Zeit, den Nachweis qualitätsmanagementgesteuerten Handelns zu erbringen und eine entsprechende Zertifizierung zu erlangen.

Aber auch ohne Zertifizierung bereitet sich die Praxis optimal auf die Anforderungen, die die Qualitätsmanagementrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses definiert, vor.
Ziele:

Qualitätsmanagement ist ein systematischer Weg, Zufälle und Risiken zu eliminieren, Fehler und Probleme zu vermeiden, um somit eine Zeit- und Kostenersparnis und bessere Patientenversorgung zu erreichen.

Dies führt zu einer effektiven und wirtschaftlichen Praxisführung.

Kategorien